Sibylle Stiller

Über mich

Der Mensch Sibylle

Damit Menschen sich gesund und schön fühlen, brauchen sie Pflege, Entspannung, Ruhe, Berührung und Zuneigung.

Hetze, Sorgen und Stress saugen diese Lebenselexiere manchmal aber regelrecht auf. Das sieht man Menschen an – insbesondere der Haut, die ein Spiegel nach außen ist. Und natürlich nagt der Zahn der Zeit an uns allen.

Hier komme ich ins Spiel. Auf meinen Behandlungsliegen und Yogamatten sind Menschen aller Couleur – mit vielen Bedürfnissen.

Wie meine eigene Hautpflege aussieht

Nahezu 30 Jahre übe ich meinen Beruf in der Hautpflege schon aus. Sehr gute Erfahrungen mache ich mit den Pflegeprodukten von Primavera und Dr. Kleanthous Kosmetik. Außerdem stelle ich selbst Schönheits- und Pflegemittel nach eigenen Rezepturen her.

Bei der Hautpflege variiere ich, denn Lebensphasen ändern sich, ebenso Umwelt- und Alltagseinflüsse. Ich schaue mir meine Haut daher immer wieder genau an und gebe ihr exakt das, was sie gerade braucht. Genau so mache ich das auch bei meinen Kundinnen und Kunden.

Warum ich selbst Yoga mache

Ich mache Yoga zur Entspannung und weil ich meinem Körper die Funktionalität erhalten will, insbesondere beim Älterwerden. Ich merke, wie ich dadurch stark bleibe und ich die Aufgaben, die mir mein Alltag stellt, gut bewältigen kann. Im Yoga komme ich mir selbst sehr nah, was meiner Seele und meinem Selbstbewusstsein guttut.

Mir liegt sehr viel daran ...

Ich lerne laufend dazu: durch Schulungen und Fortbildungen. Durch Fachbücher und Expertenrat. Und durch die Menschen, die zu mir kommen, mit ihren Anliegen und ganz speziellen Bedürfnissen.

Denn mir liegt sehr viel daran, dass meine Kundinnen und Kunden sehr zufrieden mit meinen Leistungen sind.